Dienstag, 22. August 2017

ctrl+c / ctrl+v - fürs Minigoldkind

Woche 2 der Eingewöhnung ist angebrochen.
Ich sage euch, letzte Woche war es schon echt hart. Und diese Woche wird es noch härter... Seufs! Aber ich versuche mich in der Zeit erstmal abzulenken und die übrige Zeit mit ihr dann besonders zu genießen. <3 p=""> 
<3 p="">Um den ersten Vorsatz direkt mal umzusetzen, gibt es hier heute mal wieder kleine Kleidung zu sehen.

Ihr erinnert euch vielleicht, dass wir im Juli Hochzeitsgäste waren?
Da ich selbst nichts neues nähen wollte - die liebe Zeit, ihr kennt das - und eh noch einen fantastischen Rock im Schrank eines zweiten Auftritts harrte, wollte ich dem Minigoldkind etwas passendes nähen.
Das hier ist das Ergebnis!
Verlinkt beim CreaDienstag, Made4Girls, Kiddikram und Sew Mini.

Also ich bin ganz ehrlich: Eigentlich wollte ich dieses Kleidchen auch nicht nähen. Ich wollte was niedliches, tülliges kaufen. Aber in hellblau!
Wer sich schon mal in die Baby- oder Kinderabteilung irgendeines Klamottenhändlers verirrt hat, wird die Unmöglichkeit dieser Aussage aber sofort erkennen. Es gibt einfach nichts in hellblau. Verrückt.

Also habe ich einen Rest hellblauen Jersey hervorgekramt und bei Etsy Spitze bestellt.


Den Schnitt des Kleidchens habe ich dann einem gekauften Exemplar abgenommen. Das ist bei Babysachen ja ziemlich dankbar.
Und für die Rückseite gab es ganz tolle Jerseydruckknöpfe. Die sind echt viel besser als Kam Snaps! Also zumindest für Kleidung. Vor allem am Rücken.


So sahen der gekaufte Rock und das DIY-Outfit dann gemeinsam aus. Leider leider habe ich von der Hochzeit kein schönes Foto, wo man das Minigoldkind mit dem Outfit gut erkennen kann.
Ihr müsst mir also leider glauben, dass sie damit wahnsinnig niedlich aussah. ;)

Donnerstag, 17. August 2017

Card Trick-Block

Und schon wieder ist Donnerstag - und viel wichtiger, es ist ja schon August, das heißt, bei 6 Köpfe, 12 Blöcke geht es schon an den 8. Block.
Das die Zeit rast, merke ich mit Kind ja mehr und mehr. Genauso gibt es derzeit aber auch Momente, da dehnt sich die Zeit wie Kaugummi. Im Speziellen: Wir machen derzeit die Eingewöhnung bei einer wirklich lieben, tollen Tagesmutter, da ich bald wieder an meiner Doktorarbeit sitzen muss. Die eigentlich kurzen 15min, die ich Minigoldkind bei ihr lassen muss, fühlen sich wie Stunden an.
.___.

Aber ich will euch nichts vorjammern. Sondern einen schönen Patchworkblock zeigen!

Verlinkt bei RUMS.

Zum zweiten Mal stammt die Anleitung dieses Mal von Ellis and Higgs, der Block nennt sich Card Trick. Vermutlich kennt ihr meinen Geschmack mittlerweile ganz gut... Aber auch von diesem Block war ich sehr angetan. Und zum Glück ging dieses Mal nichts beim Zusammennähen schief.
(Nach der letzten Pleite habe ich aber auch besonders gut aufgepasst. ^^)


Dunkle Karten auf hellem Hintergrund. In den bin ich ja ein bisschen verschossen. Ich weiß nicht, ob man das so gut erkennen kann, aber das sind Schnittmusterzeichnungen! Große Liebe!
Nähen mit Stoffen zum Thema Nähen mag ich einfach total gern. :D


Hier noch mal alle 9 Blöcke (in einem Monat gab es ja zwei zur Auswahl) in der Übersicht. Gefällt mir ehrlich gesagt schon richtig gut! :D
Wenn ich die 12 vorgeschlagenen Blöcke mache, könnte ich ja schon mal etwas auf die Farbgebung achten. Da wären im Moment 4 eher helle, 3 eher dunkle und 2 mit diesem Mittelgrau. Das heißt, ich brauche auf jeden Fall noch einen dunklen und 2 graue Blöcke.

Allerdings habe ich auch schon überlegt, den Quilt vielleicht fürs Schlafzimmer zu machen. Da haben wir nämlich kurz nach dem Nachwuchs ein größeres Bett angeschafft, auf 180x200 ist einfach mehr Platz zum Kuscheln. Da passt mein geliebter Cathedral Window-Quilt jetzt aber nicht mehr perfekt drauf.
Dann müsste ich allerdings noch ein paar Blöcke nachlegen. Vielleicht springt mir ja ein gutes Buch zum Thema in die Hand... Habt ihr vielleicht Empfehlungen? :D

Donnerstag, 10. August 2017

Snail's Trail - Fail!

Es erhebt sich aus tiefer Versenkung ein roter Haarschopf. Auftritt: Ich.
Jaaa, mich gibt es noch. Und tatsächlich habe ich in den letzten Wochen nicht nur Kindchen bespaßt, geschwitzt und Gefeiert, sondern auch genäht. Gebloggt wurde trotzdem nicht. Woran lags?

Zum ersten, dem allgemeinen Grund:
Keine Lust. ;) Wenn ich Abends ein paar Minuten hatte, wollte ich sie lieber direkt an der Nähmaschine verbringen (oder musste arbeiten).
Zum zweiten, dem speziellen Grund:
Mein Juli-Block des 6 Köpfe, 12 Blöcke-Quiltalongs. War fertig. Lag ungebügelt am Nähplatz. Ich: Beschäftigt aber zufrieden. Bis mir Tage nach dem Nähen ein richtig doofer Fehler aufgefallen ist.

Verlinkt bei RUMS.

Das ist er, mein Snail's Trail. Nach der wieder tollen Anleitung von lalala-Patchwork. Seht ihr den Fehler? In der Mitte, die kleinen Quadrate... müssten genau andersherum sein. ARGH!
Was habe ich mich geärgert!
Aber ... nicht genug, das ich den Block dafür noch mal aufgemacht habe. Ich habe ihn nämlich so schlampig genäht (ohne Zurückschneiden und so ^^), das ich das gute Stück theoretisch auch noch mal komplett neu nähen könnte.


Dafür gefällt mir allerdings die Stoffzusammenstellung doch zu gut. Und der helle Stoff mit den Schmetterlingen und Blumen ist jetzt leer. Also gehört das jetzt einfach so.


Hier noch mal in der Zusammenschau mit allen anderen Blöcken. Es fällt auf, das der helle graue Ton neu dazu gekommen ist ... und ich von dem dunklen Grau, das die erste Reihe dominiert, nicht mehr so viel habe. Gar nicht so leicht, das Farbschema einzuhalten, selbst wenn man sich im Vorfeld auf eine Farbgruppe beschränkt.
Aber wie bisher bin ich mit meinen Farben insgesamt sehr zufrieden. Spannend wird es dann noch mal, wenn ich für den Rest drumherum Farben aussuchen muss... Aber das kommt am Schluss. ^^

Auch wenn mich dieser Fehler durchaus ärgert, bin ich ziemlich froh, das der Block fertig ist. Und der nächste steht auch bereits in den Startlöchern! :D