Dienstag, 5. September 2017

Geburtsquilt für ein Nachbarschaftsbaby

Heute gibt es mal wieder was anderes, Patchwork. Also - ja, auch mit Babythema, aber doch ein bisschen anders zumindest. ;)

Denn ehrlich gesagt habe ich zu Nachbarn ein zwiespältiges Verhältnis. Oftmals mag ich meine Ruhe haben - und ich erwische mich auch schon mal, das ich noch kurz hinter der Wohnungstür warte, um Begegnungen aus dem Weg zu gehen. ^^
Aber - das ist ein großes aber! - seit unserem Umzug muss ich zugeben, das wir ganz großartige Nachbarn in diesem Haus haben. Zur Geburt vom Minigoldkind haben wir so viele Glückwünsche und sogar Geschenke bekommen! Das hat mich sehr gerührt.
Eine kleine Familie bedachte uns sogar mit etwas selbstgenähtem. Hach! 

Genau diese lieben Menschen erwarteten bis Anfang August ebenfalls Nachwuchs. Nachdem sich der kleine Junge endlich auf den Weg gemacht hatte, wollte ich auch gern etwas schenken... Was könnte da besser passen, als eine Babydecke?

Verlinkt beim CreaDienstag.

Sie ist auch das erste größere Patchwork-Projekt das ich seit der Geburt vom Minigoldkind realisieren konnte. Immer mal Abends zuschneiden, häppchenweise dann nähen. Und so sieht das gute Stück dann fertig aus:


Die Farben sind eher neutral, passen so aber super zum Kinderwagen. Der ist nämlich auch grau-grün. Da konnte ich vorher quasi ein bisschen spicken. Sonst sind solche Farbfragen ja eher schwierig.
Die Unterseite ist dieses Mal ein Jersey. Lässt sich unter der Maschine nicht ganz so einfach nähen, aber die Handnähte gingen dafür prima von der Hand. Das Binding ist schließlich auch per Hand angenäht. Eigentlich war ich da immer pragmatisch, aber das sieht schon ein bisschen schöner aus.


Schließlich fehlte noch das Label. Bestickt mit Namen und Geburtsdatum. Hoffentlich eine schöne Erinnerung an diesen besonderen Tag. :D
Hach ja. Patchworkdecken machen mich immer glücklich. <3 br="">

Kommentare:

  1. Awww, das finde ich aber wirklich ganz ganz lieb!
    Ich bin ja auch eher so Typ Einsiedler, der xdie Nachbarn am liebsten gar nicht weiter sieht - aber ich finde es total schön, wenn man ein gutes Verhältnis hat!

    dieser Babyquilt ist doch wirklich eine tolle aufmerksamkeit - und die Farbauswahl mag ich auch sehr! ♥ Da haben sich die frischgebackenen Eltern und das Kleine sicher sehr drüber gefreut! Denn mal ehrlich - welche Nachbarn machen sowas schon? Weil ihr einfach super seid ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustigerweise habe ich letztens festgestellt, dass ich so ohne Menschen um mich herum auch nicht wohnen wollen würde. Verrückt. ^^

      Und danke - die Farben haben sich so aus dem Fundus ergeben. :D

      Löschen
  2. Ich bin da ähnlich veranlagt, was Nachbarn angeht ^^' Um so schöner finde ich es, dass du dort nette Exemplare an Nachbarn gefunden hast! Die Decke gefällt mir sehr, besonders die Handnähte machen dann doch den Charme aus :) Bei mir gibts demnächst auch eine kleine Decke, für die 2 Vierbeiner die dauerhaft die Badezimmermatte für sich beanspruchen *kicher*
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist dann quasi ein Kinderquilt. Ein Katzenkinderquilt - nur hoffentlich ohne Hexis. ;)
      Wenn du ein paar Ideen für schnelle, coole Muster suchst, kannst du mich ja mal anschreiben. :D

      Löschen
  3. Nähereien für ein anderes Baby sind selbstverständlich ganz was anderes! :D
    Ich mag es, dass die Decke nicht hellblau ist. Diese typischen Babyfarben find ich in der Masse immer ein bisschen schrecklich, vor allem wenn Mädchen nur rosa und Jungs nur hellblau bedacht werden.
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde diesen Farbwahnsinn auch ziemlich verrückt. Vor allem, wenn man die Sachen vielleicht noch für ein weiteres Kind verwenden will... Anyway.
      Grün ist eine tolle Farbe. Und die Stoffe in taupe liebt das Minigoldkind total. :D

      Löschen
  4. Das ist eine wirklich schöne Babydecke, die gefällt mir sehr gut.
    Und ungefähr genauso sehr freut mich, dass du so nette Nachbarn hast. Man muss die Leute ja nicht dauernd treffen, aber dass es sie gibt, ist schon angenehm.^^

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen